Saisonauftakt der MX-(einzel)Gang

 

O.K. Ist ja mehr ein Einzelereignis, aber der MX-Auftakt gehört immer noch zu den News. 

Da ja keiner der anderen 4 MRBs mit Dirt Bike irgendetwas bezüglich Biken sagte, obwohl ich im Vorfeld ja wohl schon genug geraunzt hab, ging ichs allein an.

 

Trotzdem hier eine Liste der besten Ausreden:

-->Ich gehs heuer eher nicht so an, ich werd ja bald Papa

-->Ich trau mich leider nicht, weil sonst gibts wieder einen Satz heiße Ohren von einem Harley Fahrer(Eingeweihte wissen mehr)

-->Jo i kann net, weil i tua ma sonst noch weh

-->I bin Endurist und kein Crosser

-->Mir habens mein Motorradl gestohlen (Ok, Ausrede gilt)

 

Okeydokey, dachte ich mir und gings allein an. Sicherheitshalber kaufte ich mir gleich eine Saisonkarte

Die Strecke in Wiener Neustadt ist im desolatesten Zustand ever, was ja bekanntlich gut ist für das Konditraining. Komischerweise sind die Sprünge Weltklasse präpariert. Vermutlich weil sie so extrem sind, dass sie kaum abgenutzt werden, weil sich keiner Springen traut

 

Also ging ichs gleich mal an: Nach 1. Hosenschiss wegen der Sprünge hab ich mich dann schnell an die Strecke gewöhnt und dann in MRB würdiger Manier alle anwesenden schwerstens paniert.

 

Hier eine Anleitung für die MRBs die sich die Sache lieber vom Computer aus anschauen:

 

Die Mopette
frisch getuned
Es geht los
mit Schwung zum Containersprung
man beachte den Anpressdruck
schnell mal abgehoben
kurze Flugphase
bergab
und weg
zum nächsten
Sprung (Fetten Respekt für Hermann, der Sprung geht eigentlich mit 4m Luftstand, ich hab mich aber dann doch nicht getraut)
So gehts dahin
Nur fliegen ist schöner
Irgendwann wird dann gelandet
Der Nachwuchs kommt natürlich nie zu kurz

 

Jo, so gehts also dahin. Dank an den Fotograf (Monika) für die wundervollen Fotos. Hoffentlich hat irgendwer die Botschaft verstanden, damit ich nicht das ganze Jahr alleine fahren muss

 

P.S.: Das Enduroteam trainiert übrigens fast wöchentlich seit 01012005