Aktuelle Info

MRB Weihnachtsfeier 2017 im Restaurant Schwartz

Kalender

Steckbrief:

Nickname:  Master Tom
Name:  Thomas H. (BJ 73)
eMail zum Master Tom
MRB-Girl:Gabi H.
MRB-Baby:Raphael und Gabriel
Destination:  Lengdorf (Seit 2010), Lengdorfer Bierzelt

Moperl:

Seit 2017 : Honda Transalp




2011 bis 2012 : KTM 525 EXC 2007 bis 2009 : Yamaha YZF R1
2006 bis 2007 : Kawasaki ZX-7R BJ 1997
2005 bis 2005 : Suzuki TL 1000S BJ 1999
2004 bis 2005 : KTM 520 SX BJ 2002
2004 bis 2004 : BMW F650
2003 bis 2003 : KTM 250 SXS BJ 1999
2003 bis 2003 : KTM 360 EXC BJ 1997
1999 bis 2001 : Kawasaki ZX7-R BJ 1997
1997 bis 1998 : Kawasaki ZXR 750 BJ 1990
 

Ausstattung: volle Ausstattung

 

 

 

 

 

Sonstiges:  Freiwillige Feuerwehr Lengdorf

Beschreibung:

Man wird halt nicht jünger!







tom2.jpg (33833 Byte)




nun eine kleine Auflistung meiner bisherigen Mopperl...

Jahr Bikes Beschreibung
2017
Seit 2017 mal auf Honda unterwegs
2011 Ja, die Zeit vergeht. Leider musste ich mich 2009 von meiner Liebsten trennen
aber ihr könnt mir glauben, ohne Bike gehts halt nicht... Ein Apparat mit Schmalz, Lautstärke und Spassfaktor muss wieder her, einfach zum
herumtoben... was bietet sich da Besseres an? Im Herbst hab ich dann zugegriffen.
2007
Nach dem die ZX7-R ein ganzes Jahr gewartet wurde, freute ich mich bereits auf die erste Ausfahrt, Brüderlein Robert übernahm diese ehrenhafte Aufgabe und drehte was das Zeug hielt bis ihm der Motor um die Ohren flog....
Glück hatte er auf jedem Fall, außer totalem Motorschaden keine anderen Defekte.
Nach diesem Zeichen Gottes war alles geklärt, ein neues, radikales blaues Gerät muß her
eine R1 ist da genau das richtige!

2006
Für die 2006er Saison kaufte ich mir die ZX7-R vom Robert retour.
Meine 520-er KTM ist mittlerweile auch tot, Rüdiger hat sie in Lenti getötet. Siehe MX-Massaker in Lenti
2005
Hab mir für die 2005er Saison eine Suzuki TL1000S zugelegt. Die Umstellung auf den 2 Zylinder dauerte, aber dann machte die Sache viel Spass. Der Spass wird leider durch das extrem schlechte Federbein getrübt... Entweder ich geb sie wieder her, oder ein anderes Federbein muss rein.
Die KTM hab ich dem Rüdü verkauft, er hatte ja bei seiner 450er einen Motorschaden.
2004
Jänner 2004 beginnt das 4-Takt-Zeitalter. Bewaffnet mit einer 2002er KTM 520 SX freu ich mich schon auf die heurige Saison !!!

Mai 2004 : In Lenti konnte ich meine 520 SX richtig antesten, geniales Ding. Mega-Leistung, gutes Fahrwerk. Ich würd sie nicht mehr hergeben!
2003

Im Februar 2003 musste eine Motocross her. Ich stöberte auf www.1000ps.at und da hatte ich sie schon. Etwas starkes braucht der Mann, wenn dann möchte man es gleich wissen. Also wurde eine 1997er KTM 360 EXC gekauft und ab auf die MX-Bahn. Dieses Gerät geht ab wie die Post und als Anfänger ist man weit überfordert. Ausserdem ist die Sitzposition und die Rahmengeometrie nicht die idealste zum MX-Fahren daher trennte ich mich bereits nach 2 Monaten wieder davon.

Da muss was anderes her, als Patriot natürlich wieder eine KTM, diesmal wieder von 1000ps eine KTM 250 SX in schwarz. Dieses Motorrad hat nicht viel weniger Leistung als die 360er, eventuell im unteren Drehzahlbereich, wenn sie einmal auf Touren ist, geht auch sie mördermässig. Interessanterweise sind auch alle meine Freunde mit der 250 SX von Anfang an am besten zurechtgekommen (im Vergleich zur Honda CR250, Husqvarna CR250 oder Kawasaki KX250)
Leider hatte ich in Ungarn (bei Martins Crosscamp) einen Motorschaden (der Vorbesitzer hat die Kolbenbolzensicherung falsch eingebaut und diese löste sich) und ich trennte mich im Herbst 2003 von meiner sehr geschätzten KTM 250 SX *seufz*

Zur Zeit bin ich auf der Suche, eventuell wird es eine KTM 520 SX, mal sehen.... ;-)
2002

2002 war ein Jahr ohne Motorrad. Der Reiz der Sache war irgendwie verflogen. Der Scheriff wurde immer blöder, die Gesetze immer strenger, Stürze immer teurer, Ringfahren fast unleistbar und ausserdem wennst das 1000.Mal in der Kalten Kuchl warst, hauts dich auch nicht mehr vom Hocker, etwas NEUES MUSSTE HER!!
Der Hermi und ich überlegten uns im Winter 2002-2003 und kamen zu der Lösung, Motocross macht doch sicher auch Spass und kosten tuts auch nicht so viel. Gesagt getan!
1999-2001

1999 legte ich mir eines der besten Superbikes, eine Kawa ZX7R zu. Diese Maschine hatte einen unglaublichen Motor (121 PS am Hinterrad, eine 2003er GSXR750 hat auch nicht mehr), komplett einstellbares und absolut fehlerverzeihliches Fahrwerk, aggressive Sitzposition und die Bremsen schlecht hin (sind heute noch Referenz für andere Hersteller !). Leider war sie nicht die Leichteste. Auf jeden Fall hatte ich mit ihr sehr viel Freunde und technisch keine Probleme. Mit diesem Motorrad war ich in Rijeka das erste Mal am Ring. Es folgten noch einige weitere Ringbesuche wie Pannonia und Brünn.
Ende 2001 verkaufte ich sie an meinen Bruder Robert.
1997-1998

1997 hat also alles begonnen. Ich kaufte mir damals von meinem Freund, dem Schlei Franz seine Kawasaki ZXR 750, Bj90, leider war sie nicht in Kawagrün. Feines Ding, eigentlich für die damalige Zeit keine Schwächen, da die anderen Hersteller nichts vergleichbares hatten. Mit der Kawasaki hatte ich überhaupt keine Probleme.
1997 war auch das erste Jahr, wo wir nach Lignano gereist sind. Damals hatte der Martin noch kein eigenes Bike, mein Bruder war damals mit einer Yamaha FZR 600 unterwegs.
Ende 1998 verkaufte ich sie an meinen Freund Hermi.

 

ein paar andere Tom-Fotos:

in jungen Tagen am Pannonia-Ring
(Profi-Aufnahme)
beim
Pumkin-schnitzen

Tom-01_kl.jpg
Die 2 aus der
Muppets-Show
Tom-02_kl.jpg (7611 Byte)
Meine Katze
"Louis"

Toms Katze

Leistungsdiagramme der R1

Das Diagramm zeigt den Leistungsunterschied mit und ohne Kat



Das Diagramm zeigt die Kurven von Bertls Z1000, Ottis Fireblade und der R1



Und so drückt eine Mörder ZX12 mit Turbo auf die Walze!!!!!