neuer Jäger im Revier

Bild & Text by Hörmi

 

Am Montag war es soweit, unser Hörmi durfte nach der langen harten Winterpause endlich sein neues Pferd in sein Jagdrevier einführen. Von IDM Meister_Martin itself in der spanischen Sonne und am Ring von Almera entsprechend eingeritten, verhielt sie sich wie man es von einer jungen Fireblade erwartet, im Grunde sehr gutmütig aber am Gas eine gaaanz eine Böse, sowas wie ein gnadenloser Richter, der die Guten von den Bösen trennt. Die Guten dürfen vorne mitjagen, die Bösen werden ganz schnell gerichtet und durchgereicht. Wie bereits beim Vorgänger, quasi der Omi, die übrigens auch schon ausführlich im Revier jagen durfte, stellt sich nicht die Frage, wie fahr ich die Kurve am besten an, sondern eher wie breit hätten sie gerne den schwarzen Strich beim rausziehen.

Übrigens die Vorderrad schonende Fahrweise wird durch den lang ersehnten Lenkungsdämpfer wesentlich vereinfacht, aber der wahre Segen ist die Anti-Hopping Kupplung, die unteren Gänge können ab sofort gnadenlos gesteppt werden. Das ruhige Heck schont nicht nur die Nerven, sondern verleitet natürlich zum anrauchen, was zwar den Jagderfolg sehr dienlich ist, allerdings empfehle ich dringend das Formular 4713/B2 zur Kunstförderung, den die langen schwarzen Streifen sind nicht nur schön anzusehen und sie zeigen dem Erlegten welche Richtung er einschlagen muss (jaaaa, und so nebenbei auch wo der Hammer hängt) sondern sie zeigen auch auf der Reifengarnitur, das man fleißig war..... und wohl bald wieder eine neue Garnitur ordern muss ... und eine Förderung hierfür wäre nett.... [siehe unten]

IMG_4914.jpg IMG_4915.jpg
IMG_4916.jpg IMG_4917.jpg
IMG_4918.jpg IMG_4919.jpg
IMG_4921.jpg IMG_4925.jpg