Aktuelle Info

MRB Weihnachtsfeier 2017 im Restaurant Schwartz

Kalender

MRB Tour 2009

pics & text by wanhermann


Mit auf Tour, wie immer

- Martin & seine ZX9
- Hörmi auf Helis GSXR1000 (weil die Fireblade zicken macht)
- Heli auf der Benelli
- Bertl auf der Z1000
- Gerry mit seiner 748er Ducduc
- Klaus auf der KTM
- und Markus auf der Virago

am 2. Tag nachgekommen ist

- nach 6 Jahren Pause, Richi auf der Superduke R

- Master Tom auf der R1, welcher aber leider am letzten Tag,
Aufgrund des nächtlichen Besuchs von "Jakob & Daniel"
(inform von JackDaniels im Cola) technisch ausser Betrieb war (im Detail: Master_Tom war ausser Betrieb, die R1 lief ohne Probleme...),und deshalb die Tour über die Autobahn abbrechen (erbrechen?) musste...

& erstmalig dieses Jahr, unser Servicemann Alex der uns die Ersatzteile bis an die kroatische Grenze nach fährt!



Tag 1



die Neustädter wollte nicht morgens schon die Autobahn nehmen, folglich wurde der Treffpunkt am Fusse des Gaberls über den Feistritzsattel, Birkfeld, Gleisdorf, Köflach, Gaberl angefahren, was an & für sich einer Tagestour entspricht.
Vom Treffpunkt mit den Ennstalern bei Judenburg gings retour übers Gaberl, Pack, Kärnten & eine ziemlich schöne Strecke östlich von Celje.



Fehlt da Was?


Aber bereits am Vormittag auf der Pack viel die GSXR mit ungewöhnlichen Geräuschen auf, was aber laut Heli bei Suzuki eher normal ist, selbst eine Testfahrt von Chefschrauber brachte keine Erkenntnis über die Ursache...
Bei einer "Feldreparatur" am Strassenrand konnte das Problem dann lokalisiert werden, beim Reifen bzw. Felgen Wechsel wurde eine Distanzhülse vergessen, als Folge rieb der Zahnkranz an der Felge und das linke Felgenlager löste sich in Einzelteile auf.

Mann konnte nur mehr im Schrittempo fahren, die GSXR war defekt...

Am südlichen Ende von Slowenien, lernten wir über einen anderen Biker den Presi des lokalen BikeKlubs ( Motoklub Posavje ) kennen. Presi Iztok hat nicht nur eine beachtliche Sammlung an Bikes (ca. 25 Stück, Honda, Yamaha, MVAugusta, BMW & mehr...), er hat auch unzählige Freunde die binnen Minuten aktiviert wurden um unser Problem zu beheben.

Trotz des Einsatzes von: einem Dreher der uns eine Distanzbuchse drehte, einem Lagerspezialisten der versuchte ein neues Lager zu organisieren, einem Mechaniker der das alte Lager abziehen konnte und diversen anderen Freunden von Iztok, konnten wir das Problem nur

Dank dem "Special Guest on Tour 2009": Alex lösen!

Er setzte sich, nachdem er von unserem Problem erfahren hatte sofort ins Auto und fuhr über 4 Stunden von Sollenau nach Bostanj (das ist 20km vor Krsko in Slo)!
Dafür 1000 Dank & eine MRB Tour Teilnahme Ehrenmitgliedschaft!

Leider konnte er uns nicht weiter auf der Tour begleiten, da er Freitag arbeiten musste.


Alle Fotos zum Problem (64)


Tag 2



Am Morgen warteten wir auf Alex, er führ seit 5 Uhr früh um uns die Ersatzfelge zu bringen.
Als er da war & die Suzuki wieder lief war vor allem Hörmi wesentlich leichter, er hatte schon befürchtet die Tour abbrechen zu müssen...
Leider konnte Alex nicht mit uns auf Tour gehen, er musste ja arbeiten, er wird aber sicher in einem anderen Jahr dabei sein!

Eine Idee wäre als Tour Ziel Cres?

Der restliche Tag verlief wie erwartet, Super Tour mit geilen Kurven.
angekommen auf der Insel Rab folgten die übliche 17 Bier bis zum Morgengrauen.
Spät am Abend bekammen wir Verstärkung durch Master_Tom & Richi.
Weitere Details, vor allem wo und wie man überall schlafen kann werden Dank der Zensur nicht weitererzählt.





Fotos vom Abend (69)


Tag 3


unüblich zu anderen Jahren wurde auch die 1. Nacht am erreichten Ziel ordentlich bis früh morgens gefeiert. Folglich war das Aufstehen vor Mittag eher "zach" und nicht alle wollten schon um 10:45 am Strand dort aufhören wo sie beim Morgengrauen, Zitat Klaus: "waun die schwoarze Luft weggeht", weitermachen. Aber eine kleine Gruppe konnte sich den besten Tisch mit wunderbarer Aussicht (kann sich an die wer erinnern?) auf dem Strand sichern. Dort wurde fröhlich gescherzt und ein Bier nach dem anderen eingenommen. Dies hatte zur Folge das bereits sehr früh am Abend der "Schichtwechsel" zwischen den Tagträumern und den Strandsitzern stattfand. Nur eine kleine Gruppe erreichte noch die Disko wo wieder "Jakob & Daniel" zu Besuch waren.


Fotos vom Tag 3 (50)


Tag 4



Überraschend fit war tatsächlich um 10:00 Uhr Abfahrt Richtung Norden. Zuerst mit der Fähre, dann die Küstenstraße, der bessere Teil liegt leider weiter südlich, so blieben nur die Mühen durch Senj ... aber dafür machten wir einen kurzen Abstecher am Rijeka Ring in Grobnik, wo die Europameisterschaft mit für echte Motorräder würdigem DB Pegel (jenseits von 130db) zu sehen war.

Als Ziel des Tages wurde ein Nest irgendwo bei Laibach durch Zufall ausgewählt. Auch dieses Jahr hatten wir Glück, es gab reichlich Bier, entsprechende Grillplatten und einen Look wie beim "Lengdorf Wirscht" vor dem Umbau. Die lokalen Bauern die dem Alkohol auch nicht abgeschworen haben rundeten den Tag mit "Jakob & Daniel" richtig ab,... so bis ca 4:00 Uhr Morgens...



Tag 5



9:00 Uhr, alle auf alle fit, naja, mehr oder weniger...

Markus & Master_Tom machten mit ein paar Bauern in Begleitung der bereits öfters erwähnten Brüder ("J and D") den Schlussdienst, folglich gab es noch leichte technische Störungen, die den Master_Tom mangels Erfahrung von Kilometer auf der R1 in diesem Jahr, technisches K.O. geben lies und er wie beschrieben die Autobahn nach Hause nutzte...

Alle anderen Teilnehmer genossen das Rennen über die echt geilen Pässe und am Ende des Tages stellte sich die Frage, bekommen Leute die 1 Tag später kommen und 1 Tag früher nach Hause fahren in der MRB internen Meisterschaft nur die halben MRB Tour Punkte?